Kategorie-Archiv: PFLANZEN

GRÄSER IN MEINEM GARTEN

ANDROPOGON GERARDIII

CALAMAGROSTIS X ACUTIFLORA ‘KARL FOERSTER’

CAREX BUCHANANII ‘FIREFOX’

CAREX ORNITHOPODA ‘VARIEGATA’

CAREX MUSKINGUMENSIS ‘VARIEGATA’

CAREX OSHIMENSIS ‘EVERGOLD’

MELICA UNIFLORA FORM ALBIDA

MISCANTHUS NEPALENSIS, M. ‘GHANA’, M. ‘SILBERTURM’

MOLINIA ARUNDINACEA

NASELLA TENUISSIMA

PANICUM ‘KURT BLÜMEL’, P. ‘ REHBRAUN’, P. ‘NORTHWIND’

STIPA GIGANTEA

SORGHASTRUM NUTANS ‘SIOUX BLUE’

SPOROBOLUS HETEROLEPIS

STAUDEN IN MEINEM GARTEN

AGASTACHE RUGOSA ‘BLACK ADDER, A. ‘BLUE FORTUNE’

ALTHAEA CANNABINA

ANEMONE ‘HONORINE JOBERT’

AMSONIA HUBRICHTII

AMSONIA TABERNAEMONTANA ‘BLUE ICE’

ANAPHALIS TRIPLINERVIS ‘SOMMERSCHNEE’

ASTER ERICOIDES ‘SCHNEETANNE’

ASTER X PYRENAEUS ‘LUTETIA’

BERTEROA INCANA

BOEHMERIA PLATANIFOLIA

BUPHTHALMUM SALICIFOLIUM

CALAMINTHA NEPETA ‘TRIUMPHATOR’

CAMPANULA POSCHARSKYANA ‘BLAURANKE’

CAMPANULA PATULA, C. ROTUNDIFOLIA, C. PERSICIFOLIA

CENTAUREA RUTHENICA , C. SCABIOSA

CENTHRANTHUS RUBER ‘ROSENROT’

CERASTIUM TOMENTOSUM

CICHORIUM INTYBUS

CLEOME ‘SENORITA BLANCA’

COREOPSIS TRIPTERIS

COSMOS BIPINNATUS, COSMOS DARK SECRET’

CROCOSMIA ‘LUZIFER’

DIGITALIS GRANDIFLORA

ECHINACEA HYBRIDE ‘TOMATO SOUP’

ECHINACEA PARADOXA, ECHINACEA PALLIDA ‘HULA DANCER’

ECHIUM VULGARE

ERYNGIUM YUCCIFOLIUM

EUPHORBIA AMYGDALOIDES ‘PURPUREA’, E. DULCIS ‘CHAMAELEON’

EUPHORBIA SEGUIERIANA SSP. NICICIANA, E. ‘SILVER SWAN’

GAURA ‘WHITE GAMBIT’

GERANIUM ‘ORION’, G. ‘MAYFLOWER’ G. ‘PATRICIA’, G. ’ROZANNE‘, G.’ SAMOBOR’

GERANIUM ‘BROOKSIDE‘, G. ‘CAMBRIDGE’, G. PHAEUM ‘LILY LOVELL’

GERANIUM MAGNIFICUM ‘ROSEMOOR'; G. ‘SPINNERS’, G. ‘SANNE’

GERANIUM PSILOSTEMON, G. RENARDII ‘PHILIPPE VAPELLE‘

GLADIOLUS ‘PAPILIO RUBY’

GYPSOPHILA PACIFICA

HELIANTHEMUM ‘THE BRIDE’

HEMEROCALIS ‘BURNING DAYLIGHT’, H. ‘PATRICIA FAY,’ H. ‘ED MURRAY’ HEMEROCALLIS ‘THUMBELLINA’

HEUCHERA MICRANTHA ‘MARMALADE’, H. ‘MOLLY BUSH’

HEUCHERA VILLOSA ‘CITRONELLE, H. ‘BROWNIES’

HOSTA GRANDIFLORA, H ‘KROSSA REGAL’, H. ‘HALCYON’

HYSSOPUS OFFICINALIS

IPOMOEA ‘SWEET CAROLINE’

KALIMERIS INCISA ‘MADIVA’

KNIPHOFIA ‘FIERY FRED’, K. ‘MOONSTONE’, K. ‘PRIMROSE UPWARD’

LAVANDULA CHRISTIANA, L. DENTATA VAR. CANDICANS ‘GAIA’

LAVANDULA STOECHAS ‘LAVENDER LACE’

LAVANDULA X INTERMEDIA ‘GROSSO’

LAVATERA ‘BURGUNDY WINE’, L. ‘LILAC LADY’, L. ‘FIRST LIGHT’, L. ‘WHITE SATIN’, L. ‘BLUE BIRD’,

LEONOTIS LEONURUS

LOBELIA GERARDII, L. ‘HADSPEN PURPLE’, L. SESSELIFOLIA

LOTUS BERTHELOTII, L. CORNICULATUS

MARRUBIUM INCANUM

MENTHA CERVINA

MONARDA ‘JACOB CLINE’, M. ‘PRÄRIENACHT’, M. ‘SCORPION’

MYOSOTIS PALUSTRIS ‘ICEPERL’

NEPETA TUBEROSA, N. ‘BLUE DANUBE’, N. ‘DROPMORE’, N. ‘ZINSERS GIANT’

OSTEOSPERMUM HYBR.

PENSTEMON BARBATUS ‘COCCINEUS’, P. DIGITALIS ‘HUSKER´S RED’

PEROVSKIA ‘BLUE SPIRE’

PHORMIUM ‘BLACK ADDER’

PRIMULA ELATIOR

RODGERSIA SAMBUCIFOLIA ‘ROTHAUT’

RUDBECKIA MAXIMA

SALVIA ‘AMISTAD’, S. ‘BLACK AND BLUE’, S.‘INDIGO SPIRES’, S. ‘MYSTIC SPIRES’

SALVIA AZUREA VAR.GRANDIFLORA, S. LEUCANTHA ‘MIDNIGHT’

SALVIA CONFERTIFLORA, S. GREGGII ‘ICING SUGAR’, S. OFF. ‘MAXIMA’

SALVIA GREGGII X LYCIOIDES

SALVIA PATENS ‘GUANAJUATO’, S. PRATENSIS, S. ELEGANS ‘TANGERINE’

SCABIOSA CAUCASICA ‘FAMA’, S. COLUMBARIA

SCUTELLARIA INCANA

SEDUM MATRONA, S. ‘RED CAULI’

SELINUM WALLICHIANUM

SIDALCEA CAND. ‘ALBA’

SILENE UNIFL. ‘WEISSKEHLCHEN’

THALICTRUM ‘ELIN’, T. FLAVUM SSP. GLAUCUM

THERMOPSIS LANCEOLATA

THYMUS ‘SILVER QUEEN’

TIARELLA CORDIFOLIA; T. ‘ECO’, ‘MOORBLUT’

VERBENA STRICTA, V. STRICTA ‘ALBA’

VERBASCUM BLATTARIA

VERBENA BONARIENSIS

VERONICA PROSTRATA

VINCA MAJOR, V. MAJOR SSP. BALCANICA

 

 

SOMMERLUST UND LAST ODER WARUM LOBELIA X GERARDII DIE “BESSERE AGASTACHE” IST

 

Es ist Sommer, und hot, hot hot – oder?  Bei uns im Bergischen läuft der Sommer im “stop and go”, andauernd regnet es.  Oder der Himmel ist schon wieder bedeckt und die Sonne treibt sich irgendwo im nirgendwo herum. Die Luft ist mal wieder tropisch schwül und alles klebt, besonders an den unaussprechlichen Stellen.

Lobelia x gerardii  und Monarda 'Jacob Cline'

Lobelia x gerardii und Monarda ‘Jacob Cline’

Meine Pflanzen kleben mit. Blätter die weicher sind und Bodenkontakt haben, wandeln sich in Richtung Humus und Schimmelpilz, da hilft nur noch das Messer, um Luft und Licht in die untere Etage des Beetes zu bringen. Können Pflanzen schwitzen – eher nicht, aber ich bei dieser Arbeit umso mehr. Eigentlich ist schon das pure Herumsitzen eine Zumutung. Ich hatte  trockene Hitze bestellt, aber Petrus hört nicht. Dafür wird die Wasserrechnung dieses Jahr moderat ausfallen, und trotz der vielen Wespen bin ich noch nicht gestochen worden, wenigstens etwas. Auch hat mich erstaunt, daß die Mückenplage im Verhältnis zum Regen sehr moderat ausgefallen ist, also halte ich mich erstmal am Positiven fest.

Meine Stauden reagieren wie immer sehr individuell auf die unterschiedlichen Sommer der vergangenen Jahre. In 2015 scheinen einige die regelmäßigen Güsse im Wechsel mit Sonne und Hitze zu genießen, andere schlappen unter der Regenlast. Zu den Genießern gehört Lobelia x gerardii. Sie steht wie eine Eins und erreicht dieses Jahr eine Höhe von 140 cm. Laut Literatur wird sie nur 90 cm hoch. Im letzten Jahr stimmte das noch.

lobelia x gerardii und kniphofia 'primrose upward'

Lobelia x gerardii und Kniphofia ‘Primrose Upward’

Lobelia x gerardii blüht im August in einem schönen dunklen Lila und hellt auch in der Sonne nicht auf. Sie darf nicht zu trocken stehen, kommt bei mir aber in normalem Gartenboden in voller Sonne gut zurecht. Sie blüht zeitgleich, allerdings nicht so lange  wie Agastache und zeigt den gleichen, starken Vertikalaspekt aber ärgert nicht mit dem Hauptnachteil von dieser – der Kurzlebigkeit. Im Gegenteil säht sie sich munter aus ohne lästig zu werden und beschert mir so jedes Jahr etliche Nachkommen. Die Blätter sind schon bei Jungpflanzen gut zu erkennen und einfach zu verpflanzen. So bekomme ich kostenlosen Zuwachs während ich Agastachen alle 2 Jahre neu kaufen muß.

Lobelia x gerardii 'Hadspen Purple'

Lobelia x gerardii ‘Hadspen Purple’

Es existiert auch noch die sehr schöne Sorte Lobelia x gerardii ‘Hadspen Purple’. Sie blüht in einem ausdrucksstarken, dunklen Weinrot, ist allerdings nur vegetativ vermehrbar. Sie hält  ihre Höhe laut Katalog mit 60 cm auch in diesem Jahr exakt ein. Wieso reagiert die eine mit 50% mehr Zuwachs und die Sorte nicht – kann ich nicht verstehen. Hat jemand eine Idee, woran das liegt? Habt ihr beim Wachstum dieses Jahr in eurem Garten etwas besonderes  bemerkt?